Ocean Wave Soap – Einweihung der Seifenküche

Die Ocean Wave hat es mir echt angetan und folglich musste damit die neue Küche eingeweiht werden.

Einer der Gründe für meine längere Blogpause, war die Seifenküche, die ich mir im Keller eingerichtet habe. Das war ne Menge Arbeit *schwitz* , da hätte eine Abkühlung ganz gut getan 😉 Doch nun bin ich froh, dass meine normale Küche wieder etwas aufgeräumter ist und ich ungestört Seifen kann. Zumal es im Sommer angenehm kühl ist da unten 😉

Und wo ich gerade beim Entrümpeln war, wollte ich auch gleich noch in dem anderen Kellerraum ein Bastelzimmer einrichten, damit auch mein Wohnzimmer wieder Platz zum Wohnen bietet. Was dann zur Folge hatte, dass sich die Blogpause verlängerte.

Nach über 2 Monaten habe ich dann endlich Zeit und Lust für mein Einweihungsseifchen  gefunden. Gemeinsam mit meiner lieben Freundin Kitty haben wir uns für die „perfekte Welle“ entschieden und via WhatsApp gemeinsam geseifelt. Naja, perfekt ist ja bekanntlich relativ, aber für den ersten Versuch, finde ich die Seife ganz hübsch und diese Technik habe ich sicher nicht zum letzten Mal versucht.

Ocean Wave Soap

Ocean Wave – Seife

Passend zur Optik ist die Seife beduftet mit Cool Clear Water von Natures Garden. Entstanden ist die Ocean Wave im Pfundskerl nach einem Video von Etsuko

Ringelblumenseife, Mangoseife und Sommerblume

Noch 3 Seifen aus den Sommermonaten möchte ich Euch heute endlich vorstellen.

Zum einen habe ich das erste Mal Ringelblumen verseift, die mir mein liebes Kittymäuschen gepflückt und geschickt hat. Tausend Dank dafür :-***
Aus einem Teil der Ringelblumen habe ich einen starken Tee gekocht und damit die Lauge angesetzt. Aus dem anderen Teil habe ich mit Olivenöl einen Heißauszug gemacht und durchs Sieb gegeben als Fettbestandteil, neben Palmkernöl, Rizinusöl, Reiskeimöl.

Beduftet ist sie mit dem Parfümöl Mango von den Verseifern, ebenso wie die anderen beiden Seifen. Der Duft ist unglaublich lecker.

Ringelblumenseife

Ringelblumenseife

Für die Mangoseife habe ich eine Mango mit Buttermilch, Aprikosenkernöl und Kaolin püriert und in den fertigen Seifenleim gegeben. Weitere Inhaltsstoffe waren Palmkernöl, Babassu, Kakaobutter, Reiskeimöl, Mangobutter, Distelöl ho und Rizinusöl, etwas Seide, Salz und Zucker. Leider sieht man von meinen Trichterversuchen nicht mehr so viel, da das Orange sehr verblasst ist.

fullsizeoutput_1c

Mangoseife

Meine Sommerblume ist neben Mango zusätzlich noch mit Zitronenmyrte beduftet und hat den 6er Divi von Ronny eingeweiht. Das Rezept ist angelehnt an meinen Frühlingsgruß, den meine Mama so liebt und auf die gleiche Art entstanden.

fullsizeoutput_20

Sommerblume

 

 

 

 

 

Teardrops und halber Clyde Slide für die Traumschaum-Hütte

Die Zeit rennt einfach nur so davon und ich komme gerade kaum zum Zeigen meiner Seifen. Dabei sind in der letzten Zeit so einige entstanden. Deshalb gibt es heute hier gleich zwei, wobei es eigentlich 3 sind.

Ganz auf den letzten Drücker haben es meine Seifchen noch in die Traum-Schaum-Hütte im Seifen4um geschafft, wo diesmal das Thema Teerdrops und Clyde Slide waren. Gesiedet sind sie schon lange, wieder in Kooperation mit meinem liebsten Kittylein per WhatsApp 🙂

IMG_3385Der Teardrop stand ja eh schon lang auf meiner to-do Liste, das Schwierige war die Entscheidung der Farbe. Und meine Wahl fiel dann auf Schwarz und Lumigreen. Die weiteren Farben (rosa und blau) wurden leider etwas geschluckt und die Tropfenform ist auch noch lange nicht perfekt. Vor dem beidhändigen gleichmäßigen Eingießen des Leims entlang der Seiten hatte ich echt Respekt.

Aber immerhin blutet sie nicht so doll aus wie erwartet. Der erste Tropfen hat gegelt und dabei auch die Farben auf dem Topping sehr verändert. Daraufhin habe ich die identische Seife noch mal gemacht und sie nicht gelen lassen. Wollte gern sehen, ob es bei der Buchenholzkohle etwas an der Schaumfarbe ändert. Aber beide machen relativ weißen Schaum, ein paar hellgraue Tröpfchen im Wachbecken hinterlassen sie aber dennoch, damit kann ich aber leben.
IMG_3355

links mit Gelphase, rechts ohne

IMG_3356IMG_3386
Der Clyde Slide ist entstanden, ohne dass ich wusste, was ich da tue  😉  Als ich dann die Beschreibung dazu las, musste ich so lachen, denn genau so hatte ich es gemacht und wusste gar nicht, dass das Ding einen Namen hat. Allerdings ist es nur ein halber Clyde Slide. Es sollte eine Blumenwiese werden und oben für den Himmel habe ich einen simplen Topfswirl gemacht. Interessant wäre sicher der horizontale Schnitt gewesen, aber damit kann ich nun leider nicht dienen. Zu den Farben inspiriert hatten mich die Blümchen in meinem Garten. leider ist dann alles doch sehr verschwommen und teilweise braun geworden.
Dennoch mag ich die Seife gern. Beim Stempelversuch ist sie gebrochen, aber fühlt sich schön glatt an und wäscht sich toll.

IMG_3275

IMG_3276 IMG_3271

Und das war meine Inspiration für die Seife:

IMG_3268 IMG_3269 IMG_3270 IMG_3273

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

Euer Seifenteufelchen Annett

Potzblitz – die schnellste Putzseife ( a la Savon détachant)

Mit ausgesalzener Putzseife (Kernseife) war ich aufgrund der rauhen Haptik nie so richtig glücklich. Als ich dann im Seifentreff einen Nachbau der Fleckenseife – Savon détachant –  entdeckte, gab es kein Halten mehr. Sie sah wunderbar glatt aus und den Putzberichten zufolge, macht sie ihren Job richtig gut.

Im Gegensatz zu der Kernseife, die durch langes Kochen und Zugabe von Salz gewonnen wird, wird diese hier wie normale Seife gesiedet. Lediglich die Überfettung lässt man für die Putzseife weg, damit es keine Schlieren gibt. Sie ist zum Flecken entfernen auf Kleidung ebenso geeignet wie zum Putzen von Böden, Waschbecken und Edelstahl.

Warum Potzblitz? Ganz einfach, es war die schnellste gesiedetes Seife meines Lebens. Nach 100 Minuten war sie ausgeformt und geschnitten, inklusive einer kurzen aber heftigen Gelphase. Der Zusatz von Orangenölreiniger sorgt nicht nur für ein besseres Putzergebnis sondern duftet auch noch gut.

IMG_3329

Fleckenseife a la Savon détachant

Mit diesem kleinen Putzwunder bin ich mehr als glücklich und muss mir nun für die Seifenreste eine andere Verwertung überlegen. Auswalzen werde ich jedenfalls nicht mehr. Mein neues Stempelchen von Lumbinigarden konnte ich hier auch einweihen 🙂

 

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

Euer Seifenteufelchen Annett

 

Rasierseife und Schmierseife

Schon lange lange wollte ich das KOH (Kaliumhydroxid) mal für eine Mischversteifung verwenden, hab mich aber nicht so recht getraut. Und da ja gemeinsam alles besser geht und vor allem mehr Spaß macht, bin ich dann zusammen mit dem lieben Kittylein endlich zu Taten geschritten.

Mit meinem Seifenrechner habe ich die Mischverseifung in einem Schritt (also NaOH und  KOH) berechnen können. Diesen könnt Ihr Euch übrigens kostenlos herunter laden.

Und nun kann ich Euch das erste Rasierseifchen zeigen, welches von meinem Sohn schon getestet wurde. Heute sogar das 2. mal und er rasiert sich sonst (wenn überhaupt!) nur trocken. Das hat mich schon sehr gefreut 🙂

Entstanden ist die Seife im Crockpot und da ich auf das schnelle Andicken vorbereitet war und wusste, dass man dann einfach geduldig rühren muss, ging das eigentlich recht gut. Zumindest war das sicher nicht die letzte Rasierseife, wo ich doch einen neuen Fan habe 😉

IMG_3116

Und der Schaum sieht so aus:

IMG_3122

Etwas Schmierseife musste dann auch noch probiert werden. Damit lässt es sich gut putzen, wenn man sie nicht überfettet. Die fertige Paste ist zwar nicht besonders sehenswert, aber ich zeig sie Euch trotzdem.

IMG_3118

Habe dann einen Teil zu Flüssigseife verdünnt und der Rest steht in einer Dose im Kühlschrank und wird dann bei Bedarf entnommen. Hier noch die Flüssigseife:

Schön, dass Ihr vorbei geschaut habt und wie immer freue ich mich sehr über einen kleinen Gruß 🙂

Einen schönen Sonntag wünscht

Euer Seifenteufelchen Annett

 

Der Seifenblog ist eröffnet

Hallo Ihr Lieben 🙂

seit über einem Jahr bin ich nun schon mit dem Seifenvirus infiziert und da keine Aussicht auf Besserung besteht, wollte ich nun den Seifen einen eigenen Blog widmen. Allerdings werde ich es zeitlich nicht schaffen, hier auch die älteren Seifen zu zeigen. Wen diese interessieren, der kann sich gern auf meinem Bastelblog umsehen.

Meine liebe Freundin Kitty hat mir eigens dafür dieses entzückende Teufelchen gezeichnet, das nun als Logo meinen Blog verziert. Auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank dafür :-***

Nach und nach werde ich das Design des Blogs noch etwas optimieren und Euch natürlich auch meine Seifen zeigen.

Liebe Grüße

Annett